Download
Tabelle 16.11.11
Tabelle16.11.11.docx
Microsoft Word Dokument 133.7 KB

Datzmaaaann

 

und

 

Jürschen

 

Am 8 Spieltag hatten wir es mit Carttoon 2 aus Gießen

in unserer Spielstätte Paintballarena - Wetterau zu tun.

 

Unsere Gäste, nur einen Rang hinter uns Platziert, reisten leider nur mit 5 Spielern an,

dies Bedeutete schon 1 Punkt für uns ohne gespielt zu haben,

dazu in einem Doppel nur mit einem Player Starten, ein schweres Handicap für Cartoon 2.

 

Zweimal im Einzel starten sollten Dean Humes + Thomas Noll

und in den Doppeln Pierre Pascal Thiel + Micky Macke.

 

Wir Paintballdarter waren sehr Motiviert diesen Gegner auf Abstand zu halten,

um einen Platz im vorderen Tabellenbereich zu sichern.

Leider mussten auch wir einen Ausfall beklagen, Norbert wurde von der Hexe Heimgesucht,

auf diesem Weg gute Besserung und baldige Genesung, und vielen Dank für die Getränke.

In diesen Genuss sind Ralf und Andi Lemp leider nicht gekommen, da beide am diesem Abend auf ein Mitspielen verzichtet hatten aber den Kameraden zur Seite standen.

Ein Lob für diesen Teamgeist!

 

Im Anschluss an die Begrüßung unseres Team Captain Torsten starteten die Einzel Matches,

im ersten Match traf Horst auf die Nr.1 von Cartoon Pierre Pascal Thiel,

im ersten Leg noch ohne Chance, steigerte sich Horst doch gewaltig,

besaß er im zweiten Leg doch einige Check Chancen,

diese er leider nichts Nutzen konnte,

war es sein Gegner der seine Chancen sofort zu Nutzen wusste,

Im 3 Leg dasselbe Bild, wieder Chance vergeben und Horst wusste schon was kommen sollte,

auch hier wieder hat sein Gegner die Klasse um sofort zu Checken.

3-0 Verloren, leider, aber dafür kann man sich nichts ……

 

Zum zweiten Match standen sich Swen und Dean Humes gegenüber,

hier begannen beide sehr gut und es war sehr ausgeglichen,

den ersten Leg holte sich dann Dean Humes denkbar knapp,

das wollte Swen aber nicht auf sich sitzen lassen und Spielte auf einem Hohen Niveau weiter,

sein Gegner sollte dagegen nachlassen was sich dann im Spielverlauf zeigte,

Swen holte sich Leg 2+3 um dann im 4 Leg ein 17 Short Leg zu überwerfen,

so waren es am Ende dann 22 Pfeile zum 3-1 Sieg für Swen.

 

Im dritten Match waren es Sebastian und Thomas Noll die sich gegenüber standen,

hier diktierte Sebastian den Lauf der Dinge, holte er sich Leg 1+2 sicher und schnell,

war es dann Bruder Leichtfuß dem seinem Gegner das 3 Leg brachte,

aber Sebastian war sich sehr sicher das Ding zu holen,

   machte er wieder sehr viel Druck im 4 Leg auf seinen Gegner der damit nicht zurechtkam,

so war es Sebastian dann auch der das Spiel mit 3-1 gewonnen hat.

 

Zu Match 4 trat Gerhard und Wolfgang Henke an,

auf Hohem Niveau starteten beide und es sah nach Short Leg für einen der beiden aus,

Gerhard versäumte es ein 16 Sl zu werfen, was sich rächen sollte,

Wolfgang nutzte seine erste Chance mit seinem 21 Pfeil und holte sich Leg 1,

es ging weiter mit guten Würfen wobei Gerhard die etwas besseren hatte und seiner Seitz sich Leg 2 holte,

nun sollte Wolfgang etwas Nachlassen was sich sofort zeigte und Gerd immer sicherer wurde und sich dann im Laufe der Begegnung auszahlte, Leg 3 + 4 und damit der Sieg mit 3-1gegen einen guten Spieler.

Nun hieß es nach der Hälfte der Matches 3-1, plus das Match was unser Gegner nicht spielen konnte

dann schon 4-1 Führung.

 

Im fünften Match war Thomas ( Each ) gegen Thomas Noll am Start,

wer also ist der bessere Thomas ?

In diesem Fall war es ausgeglichen, wo T.N. der bessere Check er an diesem Tag sein sollte,

Leg 1 + 2 ging an den Gegner,

wo nun die Hoffnung von Each sein Kampfes Willen in die Waagschale zu werfen im 3 Leg erfolgreich war,

aber sein Gegner wollte nicht sein zweites Einzel verlieren und Steigerte sich noch einmal im 4 Leg,

hier merkte man den Siegeswillen, dieser ihm auch den Sieg zum 3-1 schenkte.

 

Jetzt hieß es 3-2 und es folgte das 6 Spiel, dies war es was nicht gespielt wurde,

unser Player sollte in diesem Match Marc sein, leider durfte er an diesem Tag nicht antreten was sehr schade für ihn war, aber so etwas kommt vor, hoffen wir das es das Ein zigste mal war.

Damit gehen wir in die letzten beiden Einzel mit einem 4-2 Vorsprung.

 

Spiel 7 bestritt unser Alterfahrener Heinz und Micky Macke,

Nach Letzt Wöchiger Premiere sollte sich die Erfahrung und Klasse von Heinz am Ende klar durchsetzen.

In einem zwar engen Match war es Heinz der seine Chancen etwas besser nutzte und seinem Gegner am Ende kein Ein zigstes Leg zulassen sollte, ein 3-0 war am Ende klar und deutlich.

 

Zum letzten Match traten Torsten und Dean Humes an,

Dean hatte etwas Pech an diesem Tag erst gegen die Nr.2 und jetzt die Nr.1 im Team der Hausherren,

auch hier war es Dean der das erste Leg für sich entschieden hat,

aber das soll es auch gewesen sein dachte sich Torsten,

nach Start Problemen steigerte sich Torsten mächtig und holte sich die folgenden 3 Leg´s

mit einer Klasse Leistung, verpasste er hier noch ein Short Leg was später doch noch folgen sollte.

6-2 nach den Einzeln, war das schon der Sieg?

 

So stellte unser Team Captain die Doppel zusammen,

 

Datzy + Jürgen auf 1 gegen Piere + Wolfgang,

hier stellte der Gegner seine beiden Besten zusammen mit der Hoffnung zu verkürzen,

aber hier trafen sie auf das Letztwöchige Geborene Traumdoppel

Datzy Datzmann und Scorer Jürschen ,

ein Match mit Spannung und Klasse lieferten sich die 4 Kontrahenten an diesem Abend,

 

Aber jetzt erst zu Doppel 2 ,

Unsere Nr.1 + Nr.2 gegen Micky + Dean, ja Dean zum dritten mal und diesmal gegen beide zusammen,

Swen und Torsten fingen langsam an um am Ende dann im 3 Leg ihr Short Leg 20 zu werfen,

3-0 am Ende gewonnen, war deutlich.

 

Jetzt weiter mit Spiel Nr.1,

 

Alle Augen waren auf dieses Match gerichtet, es ging hin und her und keiner der 4 Spieler wollte dieses Match ohne große Gegenwehr abgeben.

Leg 1 ging an unser Team, hier schon an lautes Jaaa von Ralf als Jürgen Checkte, ließ die Stimmung und Spannung erahnen.

Nun sollten die beiden Cartooner ihre Klasse zeigen, Piere mit hohem Score und Wolfgang mit sicherem Checken ließen die Legs 2+3 zu Ihren Gunsten folgen.

Aber der Kampfgeist unserer beiden Cracks war hoch, angespornt von den Team Kameraden und dem Willen

Noch den Sieg zu holen steigerten sich beide noch einmal,

Jürschen Scorte wie ein Weltmeister und dann kam es zum Jubel Ruf

Jawohl Datzmann so kenne mir dich, 2-2 und Final Leg 5 folgte.

Gleichauf bis zum Ende, keiner der vier ließ nach,

wer hat jetzt die besseren Nerven,

Wolfgang Doppel 4, nur einfach getroffen, Rest 4 ,

Datzmann Rest 4, nein vorbei und Doppel 1 stehen lassen,

Piere Doppel 2 nein auch vorbei,

Jürschen auf die Doppel 1 , drüber oh , aber jetzt und ja drin das Ding,

Jubel auf unserer Seite über ein so tolles Match von allen Vier Spielern,

so macht es Spaß auch beim zu Schauen.

 

Im 3 Doppel sollten unser zum dritten mal Vater gewordener Maggus mit Sebastian

gegen Thomas Noll allein spielen.

Eine Klare Angelegenheit in diesem Fall, schnell und ohne Chance machte Basti das erste Leg

Und Maggus die beiden nächsten Legs aus.

3-0 und das 9-2 für uns.

 

Zum letzten Match waren Andy und Gerd gegen Piere und Micky am Start,

hier in Entspannter Atmosphäre lieferte man sich ein schönes ausgeglichenes Match,

abwechselnd holten sich beide Teams je zwei Legs,

wobei Micky für sein Team und Gerd für sein Team Checkten.

Im 5 Leg war es dann eine klare Angelegenheit für Andy + Gerd,

beide mit hohem Score bis zum Schluss und dann hatte Gerd keine Mühe das Spiel für unser Team zu entscheiden. 3-2 gewonnen und noch den 10 Punkt geholt.

 

Am Ende war es ein Erfolgreicher Abend für unser Team die Paintballdarter,

ein 10- 2 spricht Deutliche Worte

und nun Fiebern wir dem Nächsten Spiel gegen unsere Freunde aus Münzenberg entgegen.

Diese Woche dürfen wir uns über das erreichte freuen und Stolz auf einen Unglaublichen

zwischen Zeitlichen 5 Tabellenrang sein.