Achtbar aus der Affäre gezogen! 

Leider mussten wir im AUSWÄRTSSPIEL bei Marburg 3 mit einer

Rumpftruppe antreten!

Es war uns nicht möglich aus 19 gemeldeten Spielern dann doch 8 Spieler auf zu stellen!?

Wir waren dann 6 Spieler in Marburg, diese sich nicht ihrem Schicksal einfach ergeben wollten.

So wurden am Anfang je zwei Spieler für Einzel und Doppel gezogen.

Die ersten Einzel bestritten Sven Baumann + Maggus, zu Sven´s Gegner nur kurz der Anfang,

die ersten 4x3 Dart´s waren alles 100 er !!

Diesem Spieler gelang dann auch im Doppel ein 180er, Respekt vor dieser Leistung aber mehr muss man hier nicht wieder geben, 0-3 fertig.

Maggus dagegen gewann sein ersten Leg und hatte auch die Chance diese Partie für sich zu entscheiden, aber sein Gegner fand in die Partie und war beim Checken dann der Bessere, somit ging dieses Match 1-3 verloren.

 

In den nächsten beiden Einzeln spielte wiederum Sven und Henne machte sein Erstes Spiel in dieser Runde!  

Henne war Motiviert aber sein Gegner war zu Stark, er hatte keine Check Chance bekommen und verlor glatt 0-3.

Sven hatte es in seinem Zweiten Match mit einem nicht ganz so Starken Gegner wie im ersten Spiel zu tun aber dieser war am Ende auch Stärker an diesem Tag, Sven holte Leg 2 aber zu mehr sollte es nicht reichen.

 

In den Spielen 5+6 traten Torsten und Each an, hier sollte es zu unserem ersten Punkt kommen.

Torsten gewann sein Match mit 3-0 und einer sehr guten Leistung, so wie wir es von ihm kennen.

Each hatte gestern einen gemischten Abend, im Einzel gelang ihm nicht viel, deshalb verlor er auch glatt mit 0-3 was ihn wohl auch geärgert hat und er sich neu konzentriert hat für die Doppel!

 

In Spiel 8 kam wiederum Torsten zum Einsatz und Spiel 7 machte Gerd,

Torsten holte uns den zweiten Punkt in einem sehr guten Match gelang ihm auch ein SL 19 !

Er gewann mit 3-1 und es Stand nur noch 5-2 für den Gegner.

Im letzten laufenden Spiel trat Gerd gegen Dieter Kleinsteuber an, dieser zeigte wie man Checken sollte in so einem Spiel in den ersten beiden Leg´s immer mit dem ersten Pfeil wobei Gerd nicht den Hauch einer Chance hatte.

In Leg 3 hatte Gerd eine Chance zum Checken, diese nutzte er sofort zum Anschluss.

In Leg 4 war es sehr sehr eng 94 Rest für Gerd,

1Pfeil Drippel 18, 2 Pf. 20 knapp drunter, 3Pf. Außen Ring DP 10 schade …

Hier zeigte sein Gegner seine klasse, unbeeindruckt Checkte er Doppel 16 aus

und gewann 3-1!

 

So Stand es nach den Einzeln 6-2 für Marburg.

 

In den Doppeln wurde wie folgt geworfen:

Henne + Sven # Henne + Maggus ‚ Torsten + Each # Each + Gerd

 

Bei den erst genannten Doppeln hatten wir keine Chance, hier war der Unterschied zu groß.

Beide wurden mit 0-3 verloren.

Im Dritten Doppel kam es zum Absoluten Höhepunkt,

Torsten und Each gegen Jost + Michael, auf einem für diese Liga super Niveau flogen die Pfeile nur so in die Drippel ,SLD 16 für die Gegner ein SLD 19 für Torsten + Each

ein 180er für Jost, waren die Höhepunkte in einem super Match aller 4 Player, alle Anwesenden zollten ihren Respekt und Anerkennung für diese Leistung, zwar 3-1 verloren aber Selbstvertrauen getankt!

Dies nahm Each mit in das letzte Doppel mit Gerd, hier waren die Gegner Gleichwertig und wir konnten mit einer guten Leistung dieses Match mit 3-2 für uns entscheiden, wo Each Spektakulär das Match mit den beiden letzten Pfeilen entschied.

Wie macht man 32 Rest aus ? ja Doppel 16 … nein jetzt nur noch so Doppel 8 + Doppel 8 so einfach ist es Doppel zutreffen!

 

So kam es zu Entstand von 9-3 für Marburg 3.

 

Fazit: Selbstvertrauen geholt gegen einen Sehr guten Gegner, dieser Lob und Anerkennung zusprach, aber leider waren nur 6 Mann am Start was nicht so schön war und unser Kapitän hat seine klasse wieder gefunden!