Am 16ten Spieltag Führte uns der Weg nach Wetzlar Naunborn, unser Gegner war Völlischdanewe!

 

Zu einem am Ende deutlichen 9-3 / 30-14 Legs Sieg kamen wir am Dienstag bei Völlischdanewe, es sollte fast alles zu unseren Gunsten laufen, in den beiden ersten Einzeln spielten Gerhard gg Paul Müller und Swen gg Günter Löhr,

bei Gerhard war es bis auf das erste Leg eine klare Angelegenheit, hat er in diesem etwas länger gebraucht zu Checken so sollten die nächsten Legs schneller gehen, ein SL 20 und 25Darts zum 3-0 folgenden.

 

Swen hatte da etwas größere Gegenwehr, das erste Gewonnen um das zweite Leg abzugeben, Swen behielt aber die Ruhe und holte sich danach stark die Legs 3+4, so stand es 2-0 für uns. In den Matches 3+4 traten Sebastian gg Claudi und Torsten gg Dennis Sonnenborn an, bei Basti ging es doch klar 3-0 aus, wobei Claudi ihm doch in allen Legs sehr viel entgegensetzte, hätte sie nicht so viel Pech beim Checken gehabt wer weiß wie es gelaufen wäre.

 

Im Match der wohl beiden besten Jener Teams sollte sich Torsten klar mit 3-0 durchsetzten. War so nicht zu erwarten, Spielten beide doch auf einem guten Niveau, unser Team Captain zeigte hier wieder warum er unter den besten 10 in den Rangliste steht. Nun folgten Spiele 5+6, Marc gg Paul und Andi Lemp gg Claudi, Marc zeigte seine aufsteigende Form der letzten Wochen, zwar Verlor er das zweite Leg, wo es mit dem Checken nicht lief, so behielt er aber seinen guten Score bei und holte sich Leg 3+4 dann doch sicher.

 

Andi wollte seinen Fluch gegen Frauen/Damen zu verlieren, ein Ende bereiten, Motiviert bis unter die Haarspitzen legte er gleich mit gutem Score vor, sicher auch bei Checken sollten die Legs 1+2 an ihn gehen. Nun im Glauben an den sicheren Sieg ließ er es etwas schleifen, musste das 3 Leg Claudi überlassen, sie ließ sich nicht lange bitten und Checkte sicher 62 aus. Nun trieb Andi der Ehrgeiz, der Score war wieder stark und er wollte gewinnen, so ließ er diesmal Claudi keine Chance und Checkte im ersten Versuch gleich aus.

 

Was war hier los? 6-0 und erst 3 Legs abgegeben, puhhhh

 

Zum Abschluss spielten Thomas gg Arno Müller und Norbert gg Thomas Seipel, bei Each ist es wie fast immer gelaufen, Entscheidung im letzten und 5 Leg, in einem Ausgeglichenen Spiel setzte sich am Ende diesmal aber sein Gegner Arno durch.

 

 Bei Norbert sollte es ein Schwarzer Tag im Einzel werden, kein Score keine Sicherheit in seinem Spiel, sein Gegner ein guter und er ließ sich nicht die Chance nehmen und machte kurzen Prozess, 0-3 verloren … das passiert ihm auch nicht oft. So stand es 6-2 für uns vor den vier Doppeln, ein Punkt fehlte noch zum Sieg.

 

Unser Team Captain wollte diesen einen Punkt und stellte so die Teams zusammen.

 

So Starteten Norbert & Each gg Paul & Arno, nach zwei Niederlagen in Folge wollte sich unser Doppel Rehabilitieren, mit einigem Ärger über seine eigene Leistung startete Norbert in dieses Match, sollte er in diesem Match der Bestimmende Player werden, Leg 1 ging schnell an unser Team um das zweite knapp abzugeben. Jetzt steigerte Each seinen Score und Norbert wurde immer besser, Leg 3 wiederum von Norbert ausgemacht folgte Leg 4, hier wurde es noch einmal Spannend, Chance auf beiden Seiten zum Checken, keiner wollte oder hatte das Glück, immer wieder Rand Treffer, So kam Norbert noch einmal zum Checken und diese Chance nutzte er dieses mal zum Sieg und zum 3-1 gewinn des Spiels. Dreimal ausgemacht – so kennen wir ihn!

 

 Im zweiten Doppel sollte es ein Top Match werden, Dennis & Günter gg unser Nr.1 Doppel Tensch & Swen, ein auf sehr gutem Niveau, für Bezirksliga Verhältnisse, laufendem Match wurden alle Legs unter 30 Darts ausgemacht. Es lief wie im parallel Laufendem Spiel auf Board 1, Leg 1 wurde von Swen mit dem ersten Versuch gecheckt, so lief es umgedreht im Leg 2, trotz eines 180er von Swen langte es nicht, Günter Checkte sicher zum 1-1. Angetrieben dieses Lapsus holte Swen das 3 Leg, Nun war es auch eine Nerven Angelegenheit, es ging um den Gesamt Sieg. Hier zeigte unser Captain das man sich auf ihn verlassen kann und So Checkte er dann das 4 Leg zum Sieg und den Gewinn des 7 Punktes.

 

 Nun konnten die beiden letzten Matches ohne Druck gespielt werden, Sebastian und Gerhard gg Claudi und Arno, hier lief es einfach für unser Doppel, Gerhard Scorte und Basti Checkte sicher Leg 1 + 2, Leg 3 war dann umgekehrt, Basti Scorte und Gerhard Checkte aus, 3-0 gew.

 

Im letzten Doppel spielten unsere Oldies Heinz & Jürchen gg Thomas & Günter, hier war es eine Partie in der man merkte das unser Gegner nicht zweistellig verlieren wollte. Hier war Thomas der Matchwinner, dreimal gecheckt 1,3,4 sollten an sie gehen, zwischenzeitlich holte Heinz für unser Team Leg 2, es sollte aber an diesem Abend das Einzige Bleiben, gegen einen doch Stärkeren Gegner. Nach zwei Unentschieden wieder ein Sieg eingefahren, das war für die kommenden Spiele für das Selbstvertrauen Wichtig!

 

Mit Platz 5 liegen wir nun weit über dem was wir uns erhofft hatten, nach dem Motto von Kloppo: Nehmen wir das was noch kommt gerne mit!