Zwei Berichte !

Leider knapp verloren!

Gestern abend mussten wir leider eine sehr unglückliche 7:5 niederlage einstecken.

was sehr erfreulich war dass wir mit 12 mann in linden vertreten waren heinz,sven b., norbert, uli, datzy, marc, seb, swen g., nico, ralf und horst.

hier sind die einzelresultaten:

horst gegen jerome ein klares 3:1 für horst
sven b. musste gegen einen sehr starken lutz eine knappe 2:3 niederlage hinnehmen trotzdem glückwunsch zu der tollen leistung. 
seb gegen florian auch hier ein klares 3:1 für seb
swen g. gegen christian ebenfalls ein klares 3:1 für swen

so stand es nach 4 spiele 3:1 für uns und die hoffnung auf einen punkt in der fremde war sehr groß.

nun die spiele 5-8 im überblick:

norbert gegen seinen angstgegner heinrich diesmal zeigte norbert einmal was er kann und rang heinrich völlig verdient mit 3:2 nieder 
heinz gegen markus leider konnte heinz wie schon in der vorwoche nicht an seine wie gewohnt gute leistung anknüpfen und verlor dieses spiel 1:3
ralf gegen einen auch an diesem tag sehr gut spielenden thomas musste leider die null akzeptieren 0:3 für thomas
im letzten einzel trat dann marc gegen michael w. an. sein gegner gewann am ende verdient weil er sehr gut checkte mit 1:3.

so stand es nach den einzel 4:4 und die hoffnung war noch immer da den ersten punkt gegen eine mannschaft aus den top vier zu erlangen.

norberts und mein plan mindestens 2 punkte aus den vier doppel zu holen gelang leider nicht da uns wie so oft das glück fehlte bei der auslosung so musste unser stärkste doppel ausgerechnet gegen lutz und christian ran.

hier die ergebnisse von den doppel:

durch ein 3:1 und eine sehr gute leistung von uli und nico gegen heinrich und jerome gelang uns das 5:4.
swen g. und sven b. mussten schon wie erwähnt gegen das stärkste doppel unseres gegners lutz und christian eine sehr knappe 2:3 niederlage einstecken trotzdem ein riesen lob an unsere beiden darter die eine sehr gute leistung zeigten.
datzy und norbert gegen markus und thomas hier sollte markus das zünglein an der waage sein entschied mit seiner routine das spiel 1:3 für markus und thomas.
so stand es vor dem letzten doppel 6:5 für die heimmannschaft und alle schauten gespannt dem spiel seb und rainer gegen michael und anja entgegen.
leider schafften es unsere beiden darter nicht das spiel für sich zu entscheiden da anja alle 3 legs souverän ausmachte. 0:3 für anja und michael.

so stand es am ende 7:5 für sherlock homes1. nichts desto trotz war es ein sehr schöner abend.
glückwunsch an unser team2 das mit 7:5 gegen irish gewann und weiterhin den 2 platz inne hat.

Text:Marc G.


Irish Inn in Topform gegen Team 2

Hut ab vor dem Tabellenvorletzten aus Wetzlar!!!
Was diese Supertruppe uns gestern an Nerven gekostet hat, hätte vorher keiner erwartet.

Es fing schon damit an, daß Each zum Hockey fuhr und Wolle krankheitsbedingt ausfiel.
Wir spielten mit Tensch, Gerhard, Flo, Andi L., Andy St., Charly, Maggus und Jürgen.

Im ersten Einzel ging Andi L. gegen Andre Hill mit 0:3 unter.
Im Zweiten konnte Maggus zwar ein 0:2 noch ausgleichen, verlor aber gegen Frank Strassheim
mit 2:3.
Danach führte Andy St. zweimal gegen Beate Müller und verlor auch mit 2:3.
Im vierten Einzel ging Jürgen mit 1:0 gegen einen sehr starken Frank Hasselbächer in Front,
verlor aber auch 1.3.
0:4 nach vier Einzeln gegen den Vorletzten!!!!

Die nächsten beiden Einzel brachten etwas Entspannung.
Flo gegen Carlo Schmidt und Tensch gegen Andrea Schertl gewannen klar mit je 3:0.
In diesem Spiel sorgte unser Capitano für die drei Highlights an diesem Abend, SL 16, SL 20
und noch einen 180er.
Danach ging Charly mit 1:0 gegen Sabine Macke in Führung, verpasste Checkchance zum 2:0
und verlor prompt 1:3.
Zum Glück konnte sich Gerhard im letzten Einzel mit 3:0 gegen Cornelia Hill durchsetzen.
Somit stand es nach den Einzeln 3:5 für Irish Inn.

Jeder haderte nun mit sich selbst, keiner (außer Tensch) war in Normalform.
Selbst Gerhard und Flo, die ihre Spiele klar gewonnen hatten, waren mit sich unzufrieden.

Die vier Doppel standen nun an.
Die erste Paarung war Andi L. und Andy St. gegen F. Strassheim und B. Müller.
Die Gäste führten schnell mit 2:0, die 2 Andi´s glichen genauso schnell aus.
im 5. Leg hatte jedes Team Checkchancen ohne Ende, Andy St. behielt die Nerven und siegte.

Ähnliches Spiel im 2. Doppel.
Tensch und Jürgen führten mit 2:0 gegen A. Schertl und C. Schmidt, mußten dann aber das 2:2 hinnehmen. im 5. Leg kam es wieder zu Checkchancen für beide - und wieder hatten wir mit Jürgen den entscheidenden Checker.

Somit stand es mittlerweile 5:5.

Das 3. Doppel wurde von Flo und Charly dann relativ unspektakulär mit 3:1 gegen A. + C. Hill
gewonnen.
Sieg oder "nur einen Punkt", das war jetzt die Frage.

Und wie´s im Leben oft so ist, das Beste kommt zum Schluß.
Gerhard und Maggus gegen Sabine Macke und Frank Hasselbacher.
Alle 5 Legs waren vor Spannung nicht zu überbieten. Jeder hatte die Chance mehrere Male zu checken.
Gerhard gelang das 1:0, Sabine das 1:1, Gerhard zum 2:1, Frank zum 2:2.
Beide Teams feuerten nun ihre Spieler an, liefen vor Aufregung hin und her und -
wer hat´s gemacht? - Gerhard checkte zum viel umjubelden 3:2 für uns
Sieg in allen vier Doppel und somit 7:5 gewonnen.

Das war wieder einmal ein Spiel von uns, das der Gegner mit etwas mehr Glück auch hätte gewinnen können. Alle Achtung Irish Inn. Ihr habt uns alles abverlangt.
Aber wie heißt es so schön:
Das Glück ist ein Rindvieh - und sucht seines Gleichen.

Gegen 0.30 Uhr machten wir uns dann auf den Heimweg - aufgewühlt aber glücklich.

So - durchatmen und auf die letzten beiden Spiele in Marburg konzentrieren.
Bis dahin. 

Text:Charly