Rückrunden Start 2012!

 

Zu unserem ersten Spiel in 2012 fuhren wir nach Gießen-Linden zu Sherlock Homes1,

bei Jürgen Schaffer „Zur Krone“ hatten wir wie schon zum Spiel

gegen die Zweite Mannschaft einen schönen Abend.

 

Nicht nur wieder gegen Heinrich Schön, dachte sich Norbert, es sollte sein Wunsch bleiben.

Norbert spielte wie im Hinspiel, top Score, aber kein Check Glück.

So verlor er abermals sein Match mit 1-3 was hoffentlich wieder seine einzige bleiben wird.

 

Each sollte bei seinem Spiel gegen Florian Schmidt wieder mal über 5 Leg´s gehen,

wir kennen das ja schon, Each muss erst zurück liegen um seine Stärke zu finden.

Mit 3-2 gewonnen und seinen Gegner zermürbt.

 

Marc musste gegen Michael Boit antreten, bis zu seinem 180erkonnte Marc

Gut mithalten, aber dann war es wie abgeschnitten, nichts gelang mehr und so

Musste er das Spiel mit 0-3 abgeben.

Die Freude war wohl zu viel über den 180er,

aber Glückwunsch trotzdem.

 

Sebastian hatte den Best Platzierten Nr.12 von SH1, Michael Wolf als Gegner,

wieder zur alten Stärke gefunden war das Ergebnis bei seinem Spiel,

am Ende eines Ausgeglichenen Match´s behielt Sebastian die Oberhand,

mit 3-2 gewonnen und Selbstvertrauen getankt!

 

Horst gegen Arne Wolf war ein Ausgeglichenes Spiel, was am Ende für den

Etwas Glücklicheren Spieler, zum Sieg entscheiden sollte, mit 1-3 verloren,

hätte nicht sein müssen.

 

Ralf dagegen hatte bei seinem Match keine große Chance,

Florian Eifert spielte Stark und gewann klar mit 3-0.

 

Torsten hatte einen guten Gegner, Thomas Kieper sollte unserem Kapitän starke Gegenwehr leisten,

am Ende aber dann doch 3-1 gewonnen ist das was Zählt.

 

Nun Stand es wie im Hinspiel 4-4 und die Doppel waren Entscheidend!

 

Jürgen und Horst mussten im ersten Spiel gegen das Vermeintlich Stärkste Doppel antreten,

Boit + Schmidt hielten auch das Favoriten Image,

mit 3-0 verloren, war am Ende eine klare Angelegenheit.

 

Norbert + Each gegen Bredebusch + Kieper sollte eine eindeutige Angelegenheit werden,

unser Doppel war super Drauf und holte sich ein starkes 3-0 für uns.

 

Lempi mit Torsten gegen Eifert – A.Wolf sollte für unser Doppel eine schnelle und klare

Angelegenheit werden, Andi Harmonierte mit seinem Schwager super und sie ließen

Ihren Gegnern keine Chance.

Ein 3-0 hieß für uns jetzt Mindestens, ein Punkt ergattert.

 

Im Zeitgleich gestartetem Spiel zwischen M.Wolf + H.Schön und unserem

Bestplatziertem Münzenberger Doppel,

verlief es wie gewünscht, zwar verlor man das 3 Leg aber dies sollte unser Doppel

nicht aus dem Rhythmus bringen, Sebastian mit dem Check bei der Doppel 11

sollte der Sieg für unser Team bedeuten.

 

Das Hinspiel gedreht, so kann es weiter gehen.