Wer hätte das gedacht?

Mit einer tollen Aufholjagd haben wir gestern Abend dem Tabellenführer aus Münzenberg die
erste Niederlage der Saison beigebracht.

Die erste Hiobsbotschaft erhielten wir schon am späten Nachmittag.
Unser Teamcaptain Tensch liegt krank im Bett.
Da Jürgen auch noch nicht fit ist und Andi L. arbeiten mußte, wären wir zu acht gewesen -
wenn - Mario nicht noch um kurz vor Acht abgesagt hätte.

Wir gingen also zu siebt ins Spiel: Gerhard, Flo, Each,Geburtstagskind Wolle, Maggus, Andy und ich.
Die Auslosung ergab, daß Maggus zwei Einzel und Wolle zwei Doppel spielen mußten.

Maggus verlor sein erstes Einzel gegen A. Schäfer mit 0:3, Flo glich mit einem 3:1 gegen R. Henke postwendend wieder aus. Ihm gelang auch der erste Highlight (180er)
Danach zogen die Falken ihre einsamen Kreise. In seinem zweiten Einzel ging Maggus 0:3 gegen D. Wölfelschneider unter, Andy und ich verloren je 1:3 gegen M. Seipel (SL 17) und St. Hensel, und Wolle hatte beim 0:3 gegen M. Hofmann auch keinen Punkt eingefahren. (Hofmann gelang ein SL 20 und ein SL 17)
So stand es 5:1 für die Falken.
Gerhard (SL 19 und HF 104) gewann dann 3:1 gegen Angela Hohmann und Each 3:0 gegen
R. Nassois, und verkürzten damit auf 3:5 nach den Einzeln.

Im spannensten Spiel des Abends siegten Andy und Each 3:2 gegen M. Seipel und R. Henke.
Den Gästen gelang dabei ein SL 20.
An Board 2 spielten zur gleichen Zeit Wolle und Flo gegen D. Wölfelschneider und A.Schäfer.
Am Ende hieß es 3:1 für Vater und Sohn und somit 5:5 vor den beiden letzten Doppel.

Wolle und ich siegten 3:0 gegen M. Hofman/ M. Dommes und sicherten uns den nicht mehr
für möglich gehaltenen Punkt.
Was sich dann aber nebenan am Board 1 abspielte hätte keiner mehr erwartet.
Gerhard und Maggus führten gegen Manuela Hofman / St. Hensel 1:0. Die Gäste glichen aus.
Im dritten und vierten Leg hatte dann Gerhard die besten Nerven und besiegelte gegen 22:40 Uhr unseren ersten Sieg gegen die Falken überhaupt.
Mit einem 7:5 (23:21 Legs) nach 1:5 Rückstand ließ es sich dann auch bis nach Mitternacht noch gut feiern.
Ganz besonders gefreut hat es uns, daß unsere Kumpels vom Team 1 nach ihrem Spiel bei
uns angerufen, und uns zum Erfolg gratuliert haben.

Nächsten Montag geht´s zu Cartoon.
Allen Kranken gute Besserung.